Zaunreiterin
Trommel im Gegenlicht
Home
Aktuelles
Ausbildung
Veranstaltungen
Schwesternkreis
Gedanken
Termine
Schwitzhütte Schamanischer Trommelabend Trommelnacht
Visionsnacht
Medizinwanderung Trommelbau Kakaozeremonie
Den Kreis des Lebens legen
Weiterführendes
Über mich
Impressum, Datenschutz, Kontakt
Newsletter
 
Trommel-Tanz-Trance-Reise-Nacht
mit Kakaozeremonie


Siehst du die Trommel?
Rund ist sie, wie die Erde und der Mutter Bauch.
Hörst du die Trommel?
Den Takt des Lebens schlägt sie.
Fühlst du die Trommel?
Alles, was wir fühlen, fließt durch sie hindurch.
Spürst du die Trommel?
Ihr Schwingen durchdringt alles Sein.

Ruft die Trommel dich?
Lass dich von ihr führen.
Sei du selbst.


Der Schlag der Trommeln lässt uns den Herzschlag von Mutter Erde und unseren eigenen spüren. Indem wir eine halbe Nacht lang gemeinsam trommeln, und indem wir mit einer bestimmten Absicht in diese Nacht hineingehen, schaffen wir einen Raum, der heilig ist. Einen Raum, in dem wir uns in der inneren Stille selbst begegnen können. Wir können trommeln, reisen, tanzen, einfach nur sein, ohne Worte und nur mit den Trommeln kommunizieren. Wir können tiefer in die Trance und in die inneren Bilder einsteigen als bei einer normalen schamanischen Reise. Antworten können sich so zeigen, Wege eröffnen, vielleicht kann Heilung geschehen im Kontakt mit uns selbst. Vielleicht kommt es auch zu tiefergehendem schamanischen Arbeiten.

Wir treffen uns um 16 Uhr zu einem leichten Nachmittagsessen, richten dann den Raum her und teilen in einer Rederunde unsere Absicht. Die Vorbereitung vertieft sich in einer Kakaozeremonie. Dann beginnt die eigentliche Trommelnacht. Jeder Teilnehmer trommelt einen Teil der Nacht und hat die übrige Zeit zur freien Verfügung innerhalb des heiligen Raumes. Wir schließen den Kreis irgendwann nach Mitternacht und gehen schlafen. Am nächsten Morgen treffen wir uns nach einem gemeinsamen Frühstück zur Abschlussrunde.


Datum: Samstag, 18. Juli 2020, 16 Uhr (Ankunft ab 14 Uhr), bis Sonntag, 19. Juli 2020, ca. 12 Uhr (Abreise bis 14 Uhr)

Teilnehmerzahl: 6 bis 11 Personen

Kosten: 100 EUR
Der Platz ist fest reserviert durch eine Anzahlung von 40 EUR, die Kontonummer wird bei der Anmeldung bekanntgegeben. Sollte die Veranstaltung wider Erwarten doch nicht zustande kommen, zahlen wir das Geld zurück.
Wir bitten um baldmöglichste Anmeldung!

Ort: Rotis 6, 88299 Leutkirch, www.rotis.de (Anfahrtsbeschreibung); Mitfahrgelegenheiten können ggf. organisiert werden, Infos über öffentliche Verbindungen bei Sabine

Leitung: Andrea Treffer und Sabine Schleichert

Mitbringen: Trommel (einige Leihtrommeln stehen zur Verfügung), bequeme Kleidung, Haussocken, Schreibzeug, Essen für den Nachmittag und den Morgen, Tuch oder Decke für den eigenen Platz im Seminarraum (Matratzen und Bodensitze sind vorhanden)

Coronaspezifische Hinweise (Regeln, die nach dem aktuellen Kenntnisstand Mitte Juli in Baden-Württemberg gelten werden, sowie Informationen zum Seminarhaus:
Infos zu den baden-württembergischen Regeln: www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/uebersicht-corona-verordnungen/
- In Baden-Württemberg werden kulturelle Veranstaltungen und auch private Feiern mit festem Personenkreis von bis zu 99 Personen möglich sein.
- Eine Teilnahme ist nicht möglich für Personen, die krank sind (insbesondere Atemwegsinfekte oder Fieber) oder die innerhalb von 14 Tagen vor der Veranstaltung Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person hatten. In diesem Fall wird um ggf. auch kurzfristige Absage gebeten.
- Es gelten ein generelles Abstandsgebot von 1,5 Metern, die Aufforderung zu häufigem Händewaschen bzw. Handdesinfektion und der Hinweis auf die Hust- und Niesetikette.
- Nach der Verordnung zu Indoor-Freizeitaktivitäten gilt generell Maskenpflicht auf den Verkehrsflächen (Eingang, Flure, Treppenhaus). Das Seminarhaus ist so offen gebaut, dass eigentlich überall Ausweichmöglichkeiten bestehen, außer im Treppenhaus. Auch das Treppenhaus ist aber so offen gebaut, dass man jederzeit sehen kann, ob sich jemand auf der Treppe befindet.
- Wir werden das gesamte Haus durchgängig so gründlich wie möglich lüften. Der Seminarraum ist sehr hoch und geht ins Treppenhaus über, verfügt also über einen großen Luftraum.
- Im Aufenthaltsbereich gibt es drei große Tische, die auseinander gestellt werden können, und ggf. die Möglichkeit, in der Küche an der Theke zu essen. Je nach Wetter kann auch draußen gegessen werden.
- In den Mehrbettzimmern (je 2 bzw. 3 Betten) stehen die Betten alle mit mindestens 2 Metern Abstand. Es wird um gründliches und häufiges Lüften gebeten.
- Es gibt zwei Bäder mit Toilette und zwei zusätzliche separate Toiletten. Einzelbenutzung ist daher unproblematisch möglich.


© Sabine Schleichert, Frühsommer 2020